Unterbringung

Die Unterbringung ist sehr einfach. Im Prinzip bewohnt jede Familie ein Zimmer. Diese haben in der Regel Doppelstockbetten und einen Tisch mit Stühlen. Toiletten gibt es auf jedem Stockwerk, ebenso ein Badezimmer mit Dusche und Waschbecken. Um auch kleinen Familien, also z.B. Mutter/Kind oder Vater/Kind, die Teilnahme zu ermöglichen, versuchen wir auch hier mit passenden Kombinationen die beste Belegung zu erreichen. Dies erfolgt aber immer in gegenseitiger Abstimmung, es muss also niemand davon ausgehen einfach mit „einem Fremden“ zusammengesperrt zu werden!

In der Regel teilen sich zwei bis drei Familien ein Badezimmer. Darüber hinaus gibt es in jedem Haus eine Gemeinschaftsküche. Hier können Getränke für die Familien untergebracht, Kaffee / Tee in Eigeninitiative gekocht und kleinere Speisen in einem Kühlschrank gelagert werden. Außerdem lagern dort Getränke, die zu einem geringen Preis erworben werden können.

Zwei Aufenthaltsräume gehören ebenfalls zu jedem Haus. Vormittags werden diese als Kursraum genutzt, an zwei Nachmittagen stehen sie für die Angebote der Kinder und Eltern zur Verfügung.

Ein Haus ist für die Jugendlichen ab 13 Jahren (und 1 bis 2 Erwachsene als Aufsicht) reserviert.